Und es schmerzt,
es schreit,
es weint
und zerreißt...

Mein Herz,
ich laß es hier,
hier gehört es hin.

Geb es ab
und laß es frei...
Es soll glücklich sein.

Doch ich,
ich werde ziehen..
Werde meine Sachen packen,
weiter suchen
auf der Suche nach dem Glück...

Und es schmerzt,
es schreit,
es weint
und zerreißt...

Mein Herz,
ich laß es hier,
hier gehört es hin.

Doch ich geh fort...
mein ein und alles am Leib..
Mein Herz geb ich an der Pforte ab...

5 Kommentare 12.8.09 09:30, kommentieren

Werbung


Ob aus nah oder fern

Ob aus der nähe oder aus der fern
ich himmel ihn an...
Sein anblick,
seine Stimme,
seine ausstrahlung,
es bringt mich zum schmelzen....

Wie kann ein Mann, den man nicht versteht, so eine faszination ausüben?
Seit Monaten....
Nun ewig nicht gesehen, doch nun wieder immer wieder...
Er ist drüben... ich bin hier, beobachte ihn aus der fern...

Doch leider wird es dabei bleiben...

3 Kommentare 14.6.09 23:22, kommentieren